© Lorem ipsum dolor 2010 Unter Vorsorge versteht man die endoskopische Untersuchung des gesamten Dickdarms (Koloskopie) im Rahmen der Gesundheitsvorsorge zur Prävention von Darmkrebs Die regelmäßige Darmspiegelung verhindert laut ÖGGH 90 % der Darmkrebserkrankungen. Bei Frauen ist Darmkrebs mit 13,7 % nach Brustkrebs die zweithäufigste Krebserkrankung in Österreich (Quelle: Österreichische Krebshilfe), bei Männern mit 13,4 % nach Prostata- Lungenkrebs die dritthäufigste. Ohne familiärer Vorbelastung sollten Sie ab dem 50. Lebensjahr regelmäßig zur Koloskopie kommen. Bei familiärer Vorbelastung oder Vorliegen eines Risikofaktors (siehe unten) ab dem 35. - 40. Lebensjahr. RISIKOFAKTOREN - Darmkrebs nach Empfehlung der Krebsvorsorge der ÖGGH Alter über 50 Jahre Ballaststoffarme, fettreiche Ernährung Übergewicht Chronische entzündliche Darmerkrankungen Erbliche Veranlagung Rauchen (12 % der Langzeitraucher erkranken an Darmkrebs) Wann sollten Sie sich untersuchen lassen? Ihr Hausarzt oder Internist empfiehlt Ihnen eine Magen-und / oder Darmspiegelung Sie sind erblich nicht vorbelastet und haben das 50. Lebensjahr erreicht. Sie sind erblich vorbelastet und haben das 50. Lebensjahr erreicht oder es liegt ein Risikofaktor vor. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte die Ordination Dr. Gulz Designed by Baharyan