© Lorem ipsum dolor 2010 Die Endomed führt endoskopische Untersuchungen in sediertem Zustand durch. Dazu wird der Patient / die Patientin in einen überwachten, tiefen Schlaf geführt und gehalten, wodurch er / sie schmerzfrei ist. Im Unterschied zur Vollnarkose atmet der Patient / die Patientin selbstständig und wacht einige Minuten nach der Untersuchung auf. Wenig später ist der Patient / die Patientin wieder ansprechbar. Auf das Lenken von Kraftfahrzeugen und die Bedienung gefährlicher Geräte muss aus Sicherheitsgründen für 24 Stunden verzichtet werden. Ärzte / Ärztinnen und Pflegepersonal der Endomed  sind für die Sedoanalgesie speziell ausgebildet und werden regelmäßig geschult. Im Aufklärungsgespräch werden Sie von Ihrem / Ihrer Endomed Arzt / Ärztin ausführlich über die Sedoanalgesie informiert. Designed by Baharyan